Gremium / Ausschuss:

Ausschuss für Mobilität, Infrastruktur und Grün

Datum: 

25. Oktober 2022

Drucksache: 

Barrierefreie B1-Querung mittels Katapult

{{CC|by-sa|3.0}} Katapult: [https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Replica_catapult.jpg Replica Catapult]. Lizenziert unter [http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ CC BY-SA 3.0] über [//commons.wikimedia.org/wiki/ Wikimedia Commons ]

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

wir, Die FRAKTION Die PARTEI im Rat der Stadt Dortmund, bitten um Beratung und Beschlussfassung des folgenden Antrags:

Beschluss:
Der Ausschuss möge beschließen, eine barrierefreie Querung der B1 mittels Katapult einzurichten.

Begründung:
Da aus unerfindlichen Gründen angeblich kein Geld für eine barrierefreie Querung in Form einer Brücke vorhanden ist, wollen wir hier innovative Wege gehen. Man könnte natürlich einfach das Geld des vollkommen überflüssigen Verkehrsleitsystems (auch bekannt als Millionengrab) für eine Brücke verwenden, aber wie soll unser OB dann seinen Imagefilm abspielen?

Denkbar wäre auch, eine Ampel oder einen Fußgängerüberweg einzurichten. Hier antwortet die Verwaltung uns jedoch regelmäßig, dass alles illegal sei, was den Autoverkehr einschränke. Nicht, dass wir das glauben würden, aber die Auto-Fetisch-Boomer hören dies natürlich gerne und lehnen daher beides mit eben jener Begründung ab. Also können wir Menschen, die entweder kein Auto haben oder die sich tatsächlich auch einmal ohne ein solches fortbewegen, eine Möglichkeit bieten, die B1 barrierefrei zu queren.

Ein Katapult ist hier eine schöne Möglichkeit, die heilige Kuh a.k.a. Autoverkehr zu verschonen und gleichzeitig Menschen barrierefrei die Querung unseres wichtigsten Stückes Stadt zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen

Gino Modler

 

Foto: {{CC|by-sa|3.0}} Katapult: [https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Replica_catapult.jpg Replica Catapult]. Lizenziert unter [http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/ CC BY-SA 3.0] über [//commons.wikimedia.org/wiki/ Wikimedia Commons]

Beschluss / Antwort:

Abgelehnt

Protokoll der Sitzung:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert